70. DEUTSCHER BETRIEBSWIRTSCHAFTER-TAG

Digitalisierung, Vernetzung und disruptive Geschäftsmodelle - Betriebswirtschaftliche Implikationen des wirtschaftlichen Wandels

28./29. September 2016
Düsseldorf / Hotel InterContinental

Der 70. Deutsche Betriebswirtschafter-Tag wird sich mit dem hochaktuellen Thema „Digitalisierung, Vernetzung und disruptive Geschäftsmodelle" befassen und dabei seinen Fokus auf die betriebswirtschaftlichen Implikationen legen. 

Es wird darum gehen aufzuzeigen, in welch tief greifender Weise sich die Digitalisierung auf betriebswirtschaftliche Funktionen, auf Unternehmensstrategien und Geschäftsmodelle sowie auf ganze Branchen auswirkt und welche Chancen, aber auch neue Anforderungen und Risiken damit verbunden sind. Anhand praktischer Unternehmensbeispiele und systematischer wissenschaftlicher Übersichten wird diskutiert, wie ein chancenorientierter, unternehmerischer Umgang mit der Digitalisierung gelingt, welche Veränderungen in den Bereichen Rechnungswesen, Prüfung, Controlling, Finanzen oder Personal zu erwarten sind und inwieweit sich ganze Branchen wie verarbeitendes Gewerbe (Industrie 4.0), Finanzdienstleistungen oder Medien wandeln.

Vom Deutschen Betriesbwirtschafter-Tag gehen alljährliche Impulse für den Dialog von Wissenschaft und Praxis aus. Hochkarätige Referate und intensive Diskussionen werden flankiert von öffentlichen Sitzungen von Arbeitskreisen der Schmalenbach-Gesellschaft. mehr

AUS DEN ARBEITSKREISEN

Publikation des AK Externe und Interne Überwachung der Unternehmung

Das Bankaufsichtsrecht stellt detaillierte und strenge Anforderungen an Finanzdienstleistungsinstitute. Ob und inwieweit aufsichtsrechtliche Spezialregelungen einer Branche – hier des Finanzsektors – Auswirkungen auf die Schaffung und Anwendung des allgemeinen Unternehmensrechts haben, ist Gegenstand der jüngsten Publikation des AK Externe und Interne Überwachung der Unternehmung. Anhand der exemplarischen Analyse einzelner Vorschriften des Bankaufsichtsrechts zum Risikomanagement, Vergütungssystem sowie zur Überwachung der Vergütungsstruktur wird untersucht, ob ein öffentliches Interesse an einer vergleichbaren Regulierung für Unternehmen außerhalb des Finanzsektors besteht, das die Übertragung spezialgesetzlicher Standards rechtfertigt:

Zur Frage der Ausstrahlung branchenspezifischer Corporate Governance-Anforderungen auf das allgemeine Unternehmensrecht am Beispiel der Bankenregulierung. In: Der Betrieb, 69. Jg. 2016, S. 1118-1125.

Publikation des AK Ökonomie im Gesundheitswesen

Der Beitrag von Detlef Klimpe, Ludwig Kuntz, Desdemona Möller und Michael Wittland analysiert auf Basis eines umfassenden Diskussionsprozesses des Arbeitskreises
„Ökonomie im Gesundheitswesen“, wie Krankenhäuser in Deutschland – auch vor dem Hintergrund der demographischen Entwicklung und des medizinischtechnischen Fortschritts – Wettbewerbsvorteile erzielen können. Basierend auf einer SWOT-Analyse und einer Bewertung durch ausgewiesene Fachleute kommt der Beitrag zu dem Ergebnis, dass die Supply Chain Integration von Medizinischen Versorgungszentren eine interessante Strategieoption für Krankenhäuser als Leistungserbringer sowie für die medizinische Versorgung im Allgemeinen darstellen kann.

Detlef Klimpe/Ludwig Kuntz/Desdemona Möller/Michael Wittland: Supply Chain Management für Dienstleistungsunternehmen – Sind Medizinische Versorgungszentren als Mittel der (Downstream) Supply Chain Integration ein Erfolgsmodell für deutsche Krankenhäuser? In: ZfbF, 68. Jg. 2016, S. 111–134.

Termine

12. Juli 2016
3. CFS-Schmalenbach-Lecture
Frankfurt

28./29. September 2016
70. Deutscher Betriebswirtschafter-Tag
Düsseldorf

28. September 2016
Verleihung des Schmalenbach-Preises 2016
Düsseldorf

28. September 2016
Ordentliche Mitgliederversammlung
Düsseldorf

28. September 2016
3. Alumni-Treffen der Schmalenbach-Stiftung
Düsseldorf

Schmalenbach-Telegramm

Cover Schmalenbach-Telegramm 1-2016 150x212

 

Kontakt Geschäftsstelle

Dr. Maria Engels
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
T  +49  2234  480097
F  +49  2234  480005